29er – Einheitsklasse für den Segelnachwuchs

Der 29er ist eine internationale Einheitsklasse unter den Skiffen, die für den Segelnachwuchs zur Vorbereitung auf den 49er gedacht ist. Die Boote weisen im Grunde denselben Aufbau vor, wie ihre Äquivalente aus dem Profisport. Mit einer Breite von 1,77 Metern, einer Länge von 4,45 Metern sowie einem Gennaker von 17 Quadratmetern und einem Gewicht von 90 Kilogramm handelt es sich beim 29er insgesamt um eine kleinere Variante des 49er. Für einen komfortablen Transport, beispielsweise auf dem Autodach, kann der aus Aluminium und Glasfaser bestehende Mast in drei Teile geteilt werden.