Der 12 - klassische Rennyacht nach der Meter-Klasse

Unter einem 12er wird eine 12-mR-Yacht verstanden, einer Bauweise der klassischen Rennyachten (R-Yacht). Die Bezeichnung ergibt sich aus dem Ergebnis der berechneten Meter-Klasse, die auf die sogenannte First Rule zurückgeht. In die Formel fließt in diesem Fall unter anderem eine Schiffslänge von 20 Metern, eine Breite von 3,70 Metern, 165 Quadratmeter Segelfläche sowie eine Verdrängung von 25 Tonnen mit ein.

Seinen Höhepunkt hatte der 12er zwischen den Jahren 1962 und 1987. In diesem Zeitraum wurde der America’s Cup mit den Yachten dieser Meter-Klasse ausgetragen. Mittlerweile kommen Rennyachten wie der 12er auf Klassiker-Regatten zum Einsatz.