Wissen

XTE
Die Abkürzung XTE steht für Cross Track Error und beschreibt die seitliche Ablage eines Schiffes. Diese gibt an, wie viele Seemeilen ein Schiff von seinem direkten Kurs von Punkt A nach Punkt B abgekommen ist. Die seitliche Ablage wird von...
Slam Segelbekleidung: Die Top-Marke aus Italien
Die Geschichte der Slam Segelbekleidung nimmt 1979 ihren Lauf. Eine Gruppe erfahrener Segler schließt sich in Italien zusammen, um gemeinsam für ihren Sport innovative Produkte auf den Markt zu bringen, die auf der See funktionell und praktisch sind. Fast 40...
Segelbekleidung für ein perfektes Erlebnis auf der See
Das richtige Ölzeug ist ein essentieller Bestandteil für deinen erfolgreichen Segeltörn. Aufgrund neuer Technologien und der regelmäßigen Weiterentwicklung in Design und Funktionalität, wird die Segelbekleidung immer weiter optimiert. Auf diese Weise kannst du dir sicher sein, dass du hochwertige Kleidung...
Seemannsknoten: Der perfekte Knoten für jeden Fall
Seemannsknoten gehören zur Grundausbildung eines jeden Seglers. Auf der ganzen Welt werden die gleichen Knoten angewandt, die ganz unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Sieh dir hier die gängigsten seemännischen Knoten an, die deine wertvollen Helfer auf dem Boot sind.Alle Seemannsknoten verbinden grundlegende...
Die Pflege deines Ölzeugs: So erhältst du über viele Jahre die Funktion deiner Segelbekleidung
Dein Ölzeug schützt dich optimal vor den Wetterverhältnissen auf hoher See. Weder Regen noch Wind können der Funktionsbekleidung etwas anhaben, da sie mit neuesten Technologien gefertigt und optimal auf die Bedingungen im Segelsport ausgerichtet ist. So perlt Wasser problemlos ab...
Seemansknoten leicht erklärt
Seemannsknoten sind neben der richtigen Segelbekleidung die Grundausrüstung eines jeden Seglers. Die gängigsten Knoten und ihren Nutzen erklären wir Dir hier. 1/2 Rundtörn mit 2 halben Schlägen Dieser Knoten wird häufig zum kurzfristigen leichten Festmachen genutzt. Oftmals werden auch nur...
Der Tragflächeneffekt ermöglicht das Segeln gegen den Wind
Die Bezeichnung Tragflächeneffekt ergibt sich daraus, dass sich das Segel im Windstrom ähnlich zu den Tragflächen eines Flugzeuges verhält. Segelboote müssen nicht zwangsläufig mit dem Wind segeln, sie können auch Ziele ansteuern, die in Windrichtung liegen. Das heißt, dass sie...
Segelwetter in den vier Jahreszeiten und die dazu passende Bekleidung
Gutes Segelwetter ist natürlich die beste Voraussetzung für einen Törn auf dem Meer oder Binnengewässer. Aber selbst bei schlechterem Wetter und in den kühleren Jahreszeiten kannst du mit der richtigen Bekleidung segeln. Das Drei-Schichten-Prinzip, auch Zwiebelprinzip genannt, gilt als beste...
Segelbedarf für jeden Einsatzzweck: Aquavento klärt über die Wahl der richtigen Bekleidung auf!
Was wäre ein Segeltörn ohne hochwertigen Segelbedarf? Richtig, undenkbar! Und weil wir von Aquavento als langjährige Regattasegler wissen, was ein Segler so alles benötigt, findest du bei uns von der Segelbekleidung bis zum Segelzubehör alles, was für die ungetrübte Freude...
Seezeichen
Seezeichen sind die Verkehrszeichen der Schifffahrt. Es kann sich dabei um Tonnen, Baken oder Stangen handeln, die schwimmen oder stehen. Die gängigsten Seezeichen sind jene, die ein Fahrwasser begrenzen, also Schifffahrtswege sowie Einfahrtschneisen (zum Beispiel nahe Häfen). Auch Warnzeichen vor...
Radarantenne
Als Radarantennen werden in der Schifffahrt sogenannte Schlitzstrahler verwendet. Namensgebend sind die engen, senkrecht verlaufenden Schlitze, die in einem Abstand von drei bis zehn Zentimetern auseinanderliegen. Einzig und allein durch die Schlitze können die Radarwellen entweichen, dadurch kommt es zu...
Pan Pan: das Dringlichkeitszeichen auf See
Als Pan Pan wird im Rahmen des Seefunks ein Dringlichkeitszeichen bezeichnet. Dieses wird zunächst drei Mal versendet, um eine Dringlichkeitsmeldung anzukündigen. Daraufhin werden andere Funkmeldungen eingestellt, lediglich Seenotfälle werden mit Vorrang behandelt. Pan Pan wird gesendet, wenn beispielsweise die Sicherheit...
Ölzeug: Früher bekannt als Friesennerz – heute mehr als nur Wetterbekleidung
Wer kennt sie nicht, die gelben Ölzeug-Jacken, die in den 1970er-Jahren als Friesennerz bekannt wurden? Zu verdanken haben wir die Allwetterbekleidung Charles Goodyear, der die Vulkanisation erfand, denn durch dieses Verfahren lässt sich absolut wasserdichte Bekleidung herstellen. Damals waren die...
Missweisung
Mit der Missweisung wird die Abweichung zwischen den tatsächlichen magnetischen Feldlinien der Erde und der geografischen Nordrichtung angegeben. Damit ist die Missweisung der Winkel zwischen rechtweisendem Nord (rwN) und missweisendem Nord (mwN). Die Missweisung wird mit dem Vorzeichen Plus (+)...
Maritimer Shop für Segelbekleidung von Top-Marken
Im maritimen Shop von aquavento.de bieten wir dir das Komplettangebot an Segelbekleidung beispielsweise von den Top-Marken MUSTO und SLAM. Dabei decken wir die gesamten Einsatzgebiete von Ölzeug für die Hochsee über atmungsaktive Bekleidung für die Regatta bis hin zu Kleidung...
Kursbeschickung: die Berichtigung des Kurses
Unter dem Begriff Kursbeschickung versteht man in der Nautik die Berichtigung des Kurses durch das Einbeziehen diverser Faktoren. Die Kursbeschickung dient dem Zweck, mögliche Abweichungen miteinzukalkulieren und so zu neutralisieren. Solche Faktoren können eine Missweisung durch das Erdmagnetfeld sein, eine...
Kurs
Der Kurs gibt die Fahrtrichtung eines Schiffes an und wird in der Navigation als Winkel zur Nordrichtung ausgedrückt. Es wird zwischen verschiedenen Arten von Kursen unterschieden: Der rechtweisende Kurs (rwK), der missweisende Kurs (mwK) und der Magnetkompasskurs (MkK). Außerdem gibt...
Kreuzpeilung
Die Kreuzpeilung ist die einfachste Methode zur Ortsbestimmung eines Schiffes. Dabei werden (mindestens) zwei Orte oder Objekte, deren Standorte zweifelsfrei bekannt sind, als Punkte verwendet und nacheinander angepeilt. Die Daten werden dann in rechtweisende Peilungen umgewandelt und als sogenannte Standlinien...
Kollisionsgefahr
Von Kollisionsgefahr spricht man in der Schifffahrt, wenn sich zwei Schiffe annähern und ein Zusammenstoß droht. Das bedeutet, beide Schiffe befinden sich auf einem Annäherungskurs, ohne dass sich die Peilung eines der Schiffe ändert. Im Ernstfall – wenn keines der...
Kap Hoorn
Die Landspitze am südlichsten Punkt Chiles wird als Kap Hoorn (auch: Kap Horn oder die Hoorn) bezeichnet. Sie liegt auf der Insel Isla Hornos und war bis zur Eröffnung des Panamakanals 1914 eine wichtige Schifffahrtsroute. Am Kap Hoorn trifft der...
Hydroptère: das schnellste Segelboot
Hydroptère ist der Name eines Tragflügel-Trimarans und bezeichnet das schnellste Segelboot der Welt. Es misst eine Breite von 24 Metern sowie eine Länge von 18,28 Metern. Das Großsegel ist 135 Quadratmeter und das Vorsegel 60 Quadratmeter groß. Die Eidgenössische Technische...